Sei willkommen! Wir sind ein FSK 18 Fantasy RPG und haben seit dem 14. April 2018 unsere Seite aufgeschlagen. Bitte vor der Registrierung bewerben!

An Aus

#1

Apokalyptische Reiter

in
09.06.2018 05:12
von Insane | 616 Beiträge

>>Als Lucifer dem Wahnsinn verfiel und sich gegen seinen eignen Vater stellte - Gott - wurde er somit zum ersten gefallenen Engel. Er stürzte vom Himmel, laut fluchend und von Revolution zeternd, dass seine Worte dennoch ihr Gehör fanden. Die Worte nahmen Form an, erschufen eine Illusion von einem anderen Leben in Freiheit, fern des Paradieses und der Willkür Gottes. Infiziert durch Lucifers Willen und angespornt von seinem Eifer, entsagten vier weitere Erzengel ihrer göttlichen Aufgabe und folgten dem Abtrünnigen. Bei ihrem Sturz aus dem Himmel verloren sie ihre weißen Federn, welche wie ein Schweif hinter ihnen wirkte und somit den Anschein erweckte, sie ritten auf Pferden. Das Gefieder ihrer Flügel wuchs pechschwarz nach, wie das des 'Einen' und sie beugten ihr Haupt vor diesem, der bereits im Begriff war, sich ein eigenes Reich zu erschaffen: Die Hölle.<<

⚜ Besitzen eine Resistenz gegen die magischen Kräfte der Engel.
⚜ Unterstehen nach wie vor dem Gesetz der UNITATIO (siehe bei Rasse Engel), nur ist ihr sexuelles Verlangen deutlich enthemmter.
⚜ Allgemein ist über die Apokalyptischen Reitern zu sagen, dass sie direkt nach Lucifer in der Hierarchie erscheinen und diesem treu ergeben sind. Eher würden sie für ihn sterben, als nur ein einziges Mal gegen ihn zu handeln. Alle anderen Dämonen nehmen deren Wünsche an und befolgen diese besser, um erheblichen Ärger aus dem Weg zu gehen. Jeder von den vier Reitern hat in des Teufels Gefüge eine Aufgabe, nämlich die, welche ihrem Charakter am ehesten entspricht und die sie mit erstaunlicher Präzision erfüllen.
⚜ Ihre magischen Fähigkeiten gleichen seit ihrem Fall nicht mehr die eines Engels, sondern orientieren sich an den stärksten Attributen ihres Charakters. Jeder von ihnen hat unterschiedliche Stärken und verhüllt seine Schwächen akribisch. Doch wie bei jedem Wesen kann die Liebe eine unbändige Stärke, aber zugleich auch eine tiefgreifende Schwäche sein...
⚜ Jeder von ihnen besitzt zudem die Gabe des 'Flüsterns'. Wenn sie die Ängste eines Sünders finden, dann flüstern sie diesem eben jene Worte ins Ohr, welche umgehend Panik auslösen und für real wahrgenommen werden.
⚜ Ihr Ableben wird einzig durch Lucifer herbei geführt.


Reiter der Wollust und Gier
⚜ Dieser vertreibt sich nur zu gerne die Zeit mit jedweder körperlicher Lust und schürt die Gier der Menschen, indem er diesen mitunter ziemlich exaktderen Sehnsüchte herauskitzelt. Kein Mensch kann ihm widerstehen und verfällt augenblicklich in Schwärmerei, sobald dieser seinen lasziven Charme spielen lässt. Für die übersinnlichen Wesen braucht es deutlich mehr magische Kunst, um diese gefügig zu machen.
⚜ Er scheint den Allmächtigen am liebsten damit zu ärgern, wenn er Ehepaare durch simplen Beischlaf auseinander treibt und dadurch gerade den Mord aus Leidenschaft entfesselt. Dies entspricht nämlich definitiv eine Seele für die Hölle.
⚜ Zudem besitzt er eine immense Gabe, andere dazu zu bewegen, durch ihre innere Gier ein absolut widersprüchliches Verhalten an den Tag zu legen oder sogar die gesamte Existenz eines Lebens zu ruinieren.
⚜ Vermutlich ist eben dieser Reiter für die vielen Geschlechtskrankheiten verantwortlich - welche bereits schon unzählige Leben forderten - entsprungen aus dem menschlichen Trieb und die sexuelle Lust zu befriedigen.

Reiter des Krieges und Zorns
⚜ Vermutlich ist jener Reiter der impulsivste von allen und auch der gefährlichste, denn er kann mit seiner Anwesenheit die Umstehenden in eine heftige Rage versetzen, wodurch diese beginnen sich gegenseitig zu malträtieren.
⚜ Alle Kriege dieser Welt gehen auf seine Kosten, die er seit Anbeginn der Menschheit wohl zu schüren weiß und ein Meister in diesem Fach ist. Womöglich sehr zum Leidwesen des Todes, da dieser in jenen Tagen mehr als üblich zu tun hat.
⚜ Blut trägt seine Farbe und bekommt stetig seine Signatur, besonders wenn er die Schwäche des Sünders findet, welche diesen rasend macht und am Ende in einem Massaker endet. Weniger aufregend scheint da wohl eine simple Schlägerei zu sein, die er amüsiert ins Leben ruft.
⚜ Er besitzt die Gabe bei jedem blinde Wut zu entfachen, sofern er die Schwachstelle dafür findet und kann dadurch einen brachialen Schaden anrichten, besonders wenn diese Raserei mit einem fulminanten Amok belohnt wird.

Reiter der Trägheit und dem Hochmut
⚜ Wahrscheinlich ist dieser Reiter der Pascha unter den Gefallenen, denn er geht beständig davon aus, dass andere seine Arbeit verrichten, da er es nicht für nötig hält, sich die Finger schmutzig zu machen. Also wird er die niederen Arbeiten nur zu gerne an Dämonen delegieren, welche dann seine Tätigkeiten verrichten.
⚜ Außerdem ist er dafür verantwortlich, dass Menschen/übersinnliche Wesen ein zu hohes Risiko eingehen, ausgelöst durch hochmütiges Denken und Selbstüberschätzung. Meistens verunglücken diese in ihrem Übermut und dem Gefühl der Unbesiegbarkeit.
⚜ Auch scheint er wohl die Kunst der Trägheit darin zu nutzen, einen Menschen oder ein übersinnliches Wesen - mit vermehrtem Aufwand - soweit zu bringen, dass diese sich einem Selbstmord unterziehen, da das Gefühl des Versagens und der Wertlosigkeit fulminant wird.
⚜ Sein ganz besonderes Attribut liegt darin, in jedweder Situation Ruhe einkehren und sich selbst selten aus der Fassung bringen zu lassen. Somit ist er von den vier Reitern der Ruhepol und steter Fels in der Brandung.

Reiter des Neides und der Völlerei
⚜ Dieser Reiter scheint zum einen der Geselligste zu sein, aber auch zum anderen der Hinterlistigste (dazu weiter unten mehr). Ihm kann man wohl die größten und ausschweifensten Feste nachsagen, bei denen ausgelassen gefeiert und maßlos konsumiert wird. Nicht wenige gehen aus solchen Nächten ruiniert hervor, wenn nicht sogar tot, weil sie sich völlig berauscht und euphorisiert einem Leichtsinn hingeben.
⚜ Missgunst ist jedoch die Gabe, welche er am besten unter die Menschheit streut und mit - mehr als erfolgversprechende - Siege feiert. Dieses starke Gefühl, das er schon mit wenigen Worten erwecken kann, zeigt mitunter schwerwiegende Veränderungen im Leben eines Menschen oder sogar des eines übersinnlichen Wesens, bis hin zum ausgeführten Mord.
⚜ Fortführend ist er aber auch sehr hinterlistig, was von seiner bereits krankhaften Skepsis ausgelöst wird. Er vertraut so gut wie niemanden, nicht einmal Lucifer, welchem er paradoxerweise Treue schwört. Worauf dies begründet, scheint nur er zu wissen, denn mitunter weiß sein Gegenüber nicht, ob er die Wahrheit spricht oder lügt.
⚜ Die größte Gabe ist sein Attribut des Eifers. Nichts scheint in seinem kleinen Universum unerreichbar und nimmt sich was er braucht, auch wenn dies einen Schaden hinterlässt. Für ihn gibt es keine Grenzen, kein Hindernis, einzig das Wort Lucifers, ansonsten existiert für ihn der Sinn des unermesslichen Hungers der Befriedigung.


zuletzt bearbeitet 12.01.2020 00:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nysa
Besucherzähler
Heute waren 98 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 66 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 346 Themen und 3319 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 53 Benutzer (27.10.2018 10:38).

disconnected Words of Cove Mitglieder Online 3
► TO THE COVE ◄ | 2018- © Insane | Decida | Ultima | ◄► Insert your fingerprint ◄► Please enter |
Xobor Ein eigenes Forum erstellen